Sie sind hier: Einsätze > 
19.11.2017 - 15:19

Archiv Detailansicht

Dachstuhlbrand

Wipperfürth, Hermannstraße

Um 10:59 Uhr wurde der Löschzug Wipperfürth mit dem Einsatzstichwort "Dachstuhlbrand Hermannstraße" alarmiert.

Schon von weitem konnte man die Rauchsäule sehen, vor Ort wurde das ganze Ausmaß klar: Der Dachstuhl eines Einfamilienhauses stand lichterloh in Flammen. Der anfängliche Verdacht, es könnten sich noch Personen in dem Haus befinden, bestätigte sich glücklicher Weise nicht.

Sofort gingen 2 Trupps unter Atemschutz in das Gebäude vor, die nach kurzer Zeit durch einen Trupp über die Drehleiter unterstützt wurden. Auch das 1. Obergeschoss des Wohnhauses stand in Flammen.

Nach kurzer Zeit hatten die Kräfte das Feuer unter Kontrolle, um 13:00 Uhr konnte Feuer aus gemeldet werden. Um noch kleine Glutnester ausschließen zu können, blieb eine Brandwache bis 14:00 Uhr vor Ort, brauchte aber nicht mehr eingreifen.

Zur Unterstützung wurden die Einheiten aus Hämmern und Dohrgaul nachalarmiert. Die Kräfte aus Hämmern wurden unter Atemschutz eingesetzt, die Kräfte aus Dohrgaul konnten unverrichteter Dinge wieder abrücken.

Während der Löscharbeiten kam die Meldung, dass die Brandmeldeanlage der Firma Voss ausgelöst hat. Sofort wurden Kräfte aus dem Einsatz gelöst und zur Leiersmühle geschickt, es handelte sich aber um einen Fehlalarm. (M.Prinz)

 

 

Bilder: Feuerwehr Wipperfürth

 


04.12.2010 10:59 Alter: 7 Jahre