Sie sind hier: Fahrzeuge > Löschzug I > 
18.11.2017 - 1:41

ELW 1 - Mercedes Sprinter 315 - Baujahr 2009 - Funkrufname: Florian Wipperfürth 1-ELW1-1

 

Der EinsatzLeitWagen wird während unserer Einsätze als Kommunikationszentrale genutzt. Es bildet die Schnittstelle zwischen Einsatzleiter und Kreisleitstelle. Die Besatzung nimmt z.B. Lagemeldungen und Anforderungen auf und gibt diese weiter, führt eine Lagekarte und dokumentiert den Einsatzverlauf.

Die Kommunikationstechnik besteht aus zwei festeingebauten 2m-Band Sprechfunkgeräten (Einsatzstellenkommunikation), einem festeingebauten 4m-Band Sprechfunkgerät (Kommunikation mit der Leitstelle und nachrückenden Einsatzkräften), einer Telefonanlage mit einem festeingebauten Gerät und zwei Mobilteilen und einem Faxgerät. Jedes der Funkgeräte kann über einen der beiden Arbeitsplätze bedient werden. Es besteht die Möglichkeit, einen Funkmasten auszufahren, um eine bessere Erreichbarkeit sicherzustellen. Um im Einsatzfall auf diverse Datenbanken zurückgreifen zu können und um den Einsatz genaustens dokumentieren zu können, ist im Fahrzeug ein Laptop mit zusätzlichem Monitor eingebaut.

Auf dem Fahrzeug befinden sich sämtliche Feuerwehr-Einsatzpläne der Wipperfürther Firmen und Einrichtungen.

Darüberhinaus befinden sich in dem Fahrzeug  ein Fernthermometer zum Messen von Temperaturen aus großer Entfernung, Absperrmaterialien und ein Notfallrucksack, sowie ein Notstromaggregat um die Stromversorgung des Fahrzeugs sicherzustellen. Für die Sicherheit beim Einsatz auf stark befahrenen Straßen sorgt unter anderem ein LED-Heckwarnsystem. Um den Standort der Einsatzleitung kenntlich zu machen, wurde auf dem Funkmast eine rote Blitzleuchte montiert.

Aufgebaut wurde das Fahrzeug von der Firma GSF Sonderfahrzeugbau im Jahr 2009 auf einem Mercedes Sprinter 315 mit 150 PS Motorleistung.

 undefinedFahrzeuge  undefinedStandorte