Sie sind hier: Aktuelles > 
21.11.2017 - 11:04

Bericht vom Tag der offenen Tür

Sonntag, 18. Mai 2008 Löschgruppe Hämmern

Der Tag der offenen Tür am Sonntag 18. Mai bei der Löschgruppe Hämmern  stand unter dem Motto 'Feuerwehr 2020'. "Wir wollen den Besuchern mal zeigen, was die zukünftigen Feuerwehrleute des Jahres 2020 heute schon alles können" bemerkte Gruppenführer Klaus Wasserfuhr mit einem Augenzwinkern. Und so rückten 9 Kinder des Kindergartens St. Anna Hämmern mit Kübelspritzen an, um ein Feuer zu löschen. Souverän und ohne Scheu ging der Feuerwehrnachwuchs zur Brandbekämpfung vor. Unterstützt wurden sie dann auch noch von einem Schaumlöscher, der auf einem Kettcar transportiert wurde.

Die Löschgruppe Hämmern präsentierte anschließend eine Rettungsübung, bei der sie die Einsatzmöglichkeiten des undefinedLF 16 TS demonstrierten. "Verkehrsunfall, eingeklemmte Person, Rauch aus Motorraum" so die Lage, die Einsatzleiter Hans-Werner Hecker vorfand. Vordringliche Massnahme war die Befreiung der verletzten Person. Die war aber nur möglich, indem der Baum mit Hilfe einer einfachen, aber wirkungsvollen Konstruktion aus Steckleitern durch das Feuerwehrfahrzeug angehoben wurde. Anschließend wurden zur Brandbekämpfung ein Schaumlöscher und ein C-Rohr vorgenommen und die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Schließlich wurde noch die Wirkungsweise eines sogenannten Hohlstrahlrohrs demonstriert, das aus Erlösen des Tags der offenen Tür angeschafft werden solle. "Das Geld, was wir an einem solchen Fest einnehmen, wird verwendet, um unsere technische Ausstattung zu verbessern. So sind in der Vergangenheit schon Stromerzeuger, Halogenstrahler, Tauchpumpe, Schaumlöscher und vieles mehr beschafft worden" erläuterte Klaus Wasserfuhr.

Die beeindruckten Besucher verbrachten noch einige schöne Stunden bei Kaffee&Kuchen, Fritten&Currywurst sowie Arnd Felbeck's Hausmacher-Erbsensuppe. Die Kinder hatten ihren Spass auf der Hüpfburg und beim Marmorieren von Kerzen.

 


18.05.2008 20:00 Alter: 10 Jahre